Tag Archives: BUND

Konzert der Kettensägen im Schlossgarten – Zweiter Akt?

von: Alex

Hallo liebe Obenbleiber,
hört und seht das mahnende Video von Gerhard Pfeifer, BUND,
mit dem fragenden Titel :
“Konzert der Kettensägen im Schlossgarten – Zweiter Akt?”

Wir wollen keinen zweiten Akt  “des Kettensägen-Konzerts”
– weder im Mittleren Schlossgarten, noch im Rosensteinpark !


Quelle: http://www.fluegel.tv/beitrag/5676

Umweltfrefel geht uns alle an, egal wo er praktiziert wird,
denn wir haben nur die eine Erde!

Viele Grüße
Alex

Advertisements

Kein Treffen in Calw am 15.01.2013

von: Alex

Liebe Obenbleiber,

wir möchten Euch daran erinnern, dass am Dienstag, dem 15.01.2013,
kein OBENBLEIBER-Treffen
im Calwer Café Bistro Kult stattfindet.

Vorankündigung:
Unsere nächste Zusammenkunft am Dienstag, dem 22.01.2013,  ist ausnahmsweise nicht im Café Bistro Kult. Wir gehen ins Kino.

Die Naturschutzverbände BUND und NABU zeigen gemeinsam mit dem
Bezirksimkerverein e.V. Calw im Neuen Cinema Calw den Dokumentarfilm „More than Honey“.

Mehr über diese bemerkenswerte Naturdokumentation des renommierten Schweizer Regisseurs Markus Imhoof, der dem rätselhaften Bienensterben in aller Welt auf den Grund geht, könnt Ihr  hier lesen: http://www.morethanhoney.senator.de

Viele Grüße
Alex

Bauarbeiten am GWM gestoppt!

von: Alex

Liebe Obenbleiber,

brandaktuell, sozusagen aus dem Gerichtssaal über den Äther ins Internet das Urteil des Verwaltungsgerichtshofes in Mannheim:

Stuttgart 21: Klage des BUND gegen 5. Planänderung (Umplanung des Grundwassermanagements) erfolgreich

Datum: 16.12.2011

Kurzbeschreibung: “Die vom Eisenbahn-Bundesamt zugelassene 5. Änderung des Planfeststellungsbeschlusses vom 28.01.2005 betreffend die Umplanung des Grundwassermanagements für den Bau des neuen Tiefbahnhofs in Stuttgart ist rechtswidrig und nicht vollziehbar. Dies hat der 5. Senat des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg mit Urteil vom 15.12.2011 (Az: 5 S 2100/11) festgestellt und damit einer entsprechenden Klage des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) stattgegeben. Dessen weitergehender Antrag, den Bescheid zur 5. Planänderung vom 30.04.2010 zur Gänze aufzuheben, ist hingegen ohne Erfolg geblieben, weil das Eisenbahn-Bundesamt die Möglichkeit hat, den festgestellten Mangel unter Beteiligung des BUND in einem ergänzenden Verfahren zu beheben. […]”
Das komplette Urteil ist auf der Seite http://www.vghmannheim.de/servlet/PB/menu/1272936/index.html?ROOT=1153033 nachzulesen.

Sturmgeschüttelte Oben-bleiben-Grüße
Alex