gewählte Frühstückspost verabschiedet S21 Kampagne und Stefan Mappus

von: Alex
Guten Morgen liebe Obenbleiber,
Wahl in Berlin und kein FDPler geht hin … dafür viele Piraten-Freunde … und staunend schaue ich auf die Äußerungen der Politiker.
Sagt Christian Lindner (FDP) doch, daß man das Ergebnis annehmen müsse. Ja, so ist das bei Wahlen, da gibt es ein amtliches Ergebnis, das akzeptiert werden muß. (Ich vermeide das Wort ´Endergebnis´, denn ein Ergebnis steht immer am Ende – Klugsch…, ich weiß, aber mich nervt so was.)
So liest man dann im Schwarzwälder Boten:
  • Wowereit gewinnt die Wahl
Berlin. “Weiterer Triumph für die SPD zum Abschluss des Superwahljahres 2011: Klaus Wowereit kann in Berlin weiterregieren, die SPD hat die Abgeordnetenhauswahl trotz leichter Verluste klar gewonnen. Rot-Rot aber hat nach zwei Wahlperioden keine Mehrheit mehr. Die FDP flog mit ihrem schlechtesten Ergebnis in diesem Jahr aus dem Landesparlament – schon ihr fünfter derartiger Patzer in 2011. Der Piratenpartei gelang dagegen mit dem souveränen Einzug ins Parlament ihr bislang größter Erfolg. Infolge deutlicher Zugewinne der Grünen und eines schlechten Ergebnisses der Linken deutete zunächst vieles auf eine rot-grüne Koalition hin. Ihr Vorsprung an Sitzen schmolz im Laufe des Abends jedoch. Möglich ist auch eine große Koalition mit der CDU, die leicht zulegte. Rein rechnerisch könnte Rot-Rot noch mit der Piratenpartei weiterregieren. […]”
Den kompletten Artikel könnt Ihr auf der Seite Schwarzwaelder-Bote.de lesen.
  • Und für uns wichtig, in der heutigen Druckausgabe des SchwaBo aber nur als kleine Notiz:
SPD übt Verzicht – keine S21-Kampagne vor Volksabstimmung von Arnold Rieger
Bitte hier weiter lesen:
Stuttgart. “Den Rüffel von Grünen-Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte sich Nils Schmid bereits am Dienstag abgeholt. Am Wochenende musste der SPD-Landeschef nun auch der eigenen Parteispitze darlegen, wie es zu Schlagzeilen á la ´Geheimtreffen mit Opposition für Stuttgart 21´ kommen konnte.
Weder die Fraktion noch der Vorstand hatten offenbar von dem Treffen bei Stuttgarts OB Wolfgang Schuster (CDU) gewusst. Die Verteidigung von Schmid und Landtagsfraktionschef Claus Schmiedel. soll denn auch nur matt ausgefallen sein.
Der Vorstandsbeschluss klingt jedenfalls zurückhaltend: ´Die SPD Baden-Württemberg wird kein Bündnis mit anderen Parteien oder Verbänden zur Kampagne zur Volksabstimmung eingehen, weder pro noch contra S21, und auch kein Geld für ein solches Bündnis zur Verfügung stellen.´ So müssen die SPD-Vorleute also in den kommenden Wochen die Quadratur des Kreises bewältigen: werben für das Bahnprojekt, ohne dass man es zu sehr merkt.”
  • Und dann war da noch die Abschiedsfeier für Herrn Mappus, zu der er nicht erschien … :
Pharma-Manager:
Mappus aus Landtag verabschiedet

(dpa) Stuttgart/Darmstadt. “Knapp ein halbes Jahr nach der Schlappe bei der Landtagswahl ist der frühere Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) aus dem Parlament verabschiedet worden. Der 45-jährige Pforzheimer, der Ende August zum Pharma- und Chemiekonzern Merck gewechselt ist, war über 15 Jahre im Stuttgarter Landtag.

Stächele: Mappus hat höchstes Engagement für Landtag und Land gezeigt.

Landtagspräsident Willi Stächele (CDU) erklärte, das Parlament verliere mit Mappus einen Abgeordneten, der in vielen herausragenden Funktionen mit höchstem Engagement für den Landtag und das Land Baden-Württemberg gewirkt hat. Mappus war aber nicht persönlich anwesend. Seine Nachfolgerin aus dem Wahlkreis Pforzheim ist die Apothekerin Marianne Engeser (54). Seinen Abschied will Mappus dem Vernehmen nach erst später im Jahr im kleinen Kreis feiern.

Unterdessen bestätigte Merck einen Bericht der „Financial Times Deutschland“ (Freitagsausgabe), wonach Mappus künftig die Landesgesellschaft in Brasilien leiten wird. Mappus werde in Brasilien vom 1. März 2012 an beide Sparten des Unternehmens führen, Chemie ebenso wie Pharma. Bis dahin wird er am Firmensitz in Darmstadt einige Monate auf den Auslandseinsatz vorbereitet.

Bei der Landtagswahl am 27. März war die langjährige schwarz-gelbe Landesregierung abgewählt worden.”

(Dieser Artikel steht auch auf der Seite Schwarwaelder-Bote.de)

Da  hilft nur oben bleiben.

Wir-bleiben-wachsam-Grüße

Alex

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s