Energie-Frühstückspost

von: Alex
Guten Morgen liebe Obenbleiber,
ich überlege gerade, ob ich nicht meinen Job an den Nagel hänge und Begleiter der Landesregierung für Aktienkäufe werde. 200 Millionen Euro wurden für “Gebühren und Honorare” im Rahmen der EnBW-Aktion bereit gestellt … 200 Millionen pro Transaktion – kein schlechter Schnitt! Für alle Interessierten nachzulesen unter http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.enbw-aktien-landtag-soll-fuer-5-9-milliarden-buergen.ffa5ebde-fa5a-42e8-84e0-3334aa212cb8.html
Vielleicht sollten wir uns in den nächsten Tagen, sozusagen als Weihnachtsgeschenk, vor dem Landtag aufbauen und demonstrieren? Ich dachte aber manchmal schon, dass man von der Straße gar nicht mehr runter käme, wenn man gegen alle Unglaublichkeiten der Oberen demonstrieren ginge…
Weiterlesen …
In jedem Fall sollten wir aufmerksam verfolgen, wer was macht und die Herren Mappus und Notheis (Vorstand der Investment Bank Morgan Stanley und enger Vertrauter des Herrn Mappus). Herr Schuster ist gegen den Kauf von EnBW Aktien:  […] “OB Wolfgang Schuster (CDU) erklärte, er halte nichts davon, dass die Stadt EnBW-Aktionärin werde. Die Verhandlungen wegen der Gründung der Stadtwerke würden durch den Aktienkauf des Landes aber leichter.” […] (Schwarzwälder Bote vom 14.12.2010 – Der Artikel ist leider (noch) nicht online.)
Und im Radio erklären gerade die Bürgermeister von Heilbronn, Baden-Baden, Heidelberg, Mannheim, Pforzheim und Ulm ihre Solidarität mit Stuttgart 21! Dieter Salomon aus Freiburg hat nicht unterschrieben!
Dann fand Hans wieder ein tolles Ding:
  • “Gegen die Öffentlichkeit”
Stuttgart 21. Die Wut der Bürger trifft auch die Medien vor Ort. Sie werden als Erfüllungsgehilfen der Politik gesehen. Die Folge: Abokündigungen und alternative Neugründungen. […] Weiter unter http://www.taz.de/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=fl&dig=2010%2F12%2F11%2Fa0038&cHash=99277a2e74
Im Schwarzwälder Boten ist heute die Hälfte der Seite “Stuttgart” unseren Bäumen zugeteilt:
  • “Bahn prüft die Umpflanzung erster Bäume” von Michael Isenberg   Stuttgart 21: Erste Arbeiten Anfang 2011 am Kurt-Georg-Kiesinger Platz / Kritiker fordern Beteiligung der Umweltverbände
Stuttgart. Die Bahn will prüfen, ob 15 Bäume am Kurt-Georg-Kiesinger Platz Anfang 2011 verpflanzt werden können. Die Bäume sind der ersten Bauphase von Stuttgart 21 im Weg. Für die ICE-Trasse Wendlingen-Ulm haben die Arbeiten bereits gestern begonnen. […] Weiter unter http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stuttgart-21-bahn-prueft-umpflanzung-erster-baeume.349a8e77-7b7b-4621-b0f6-7a2964095d28.html
Ein Interview mit Eisenhart von Loeper, Bürgerinitiative “Treppe nein”, bezüglich des Nagolder Bürgerentscheides:
  • “Auf einmal ist Demokratie lebendig und attraktiv” Eisenhart von Loeper ist nach dem Bürgerentscheid überzeugt: “Es ist ein Sieg für uns alle in Nagold”
Also immer OBEN BLEIBEN!
In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Tag.
Und nicht vergessen heute Abend ist in Calw wieder Schwabenstreich und wir treffen uns anschließend im Café Kult in der Lederstraße.
Der Kälte trotzende “Wir bleiben oben” Grüße
Alex
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s